Yumichika Ayasegawa



Steckbrief


Yumichika Ayasegawa 5. Offizier der 11. Kompanie der Gotei 13.

bleach_charaktereyumichika_ayasegawa.jpg

  • Name: Yumichika Ayagesawa
  • Geschlecht: Männlich
  • Spezies: Shinigami
  • Zugehörigkeit: Shinigami
  • Status: Lebendig

Erscheinung


Der hübsche Shinigami hat blau-schwarze Haare und braune Augen. Er hat alles in allem, recht aparte Gesichtszüge. Wie die meisten Shinigami auch, trägt er eine Standard-Uniform, die wie es seinem Rang entspricht einen weißen Streifen ziert.

bleach_charaktereyumichika_ayasegawa1.jpg

Sein Haarschnitt erinnert ein wenig an den einer Frau. Auch seine Gesichtszüge scheinen überwiegend feminin gehalten zu sein. Zudem ist seine rechte Wimper recht lang und gelb gefärbt. Vor seine Stirn fällt eine rote kleine Strähne, die sein Gesicht ziert.

Charakter


Yumichika ist mehr als selbstverliebt. Fast schon könnte man ihn egoman nennen. Zudem ekelt er sich vor allen Dingen die hässlich sind. Er teilt weiter jede Person aufgrund ihrer Ästhetik und äußeren Schönheit in Gruppen ein. Schöne Menschen sind gut und hässliche Menschen sind dabei minderwertig.

bleach_charaktereyumichika_ayasegawa2.jpg

Diese Einstellung steht im krassen Gegensatz zu der von Charlotte Coolhorn. Auf sein Äußeres scheint er sehr stolz zu sein und sehr viel Wert zu legen. Dies scheint er mit Charlotte gemeinsam zu haben.

Zudem scheint ihm ebenso wichtig zu sein, was Ikkaku von ihm denkt. Auch ist er einer der wenigen, die weiß, dass Ikkaku die Fähigkeit besitzt, sein Bankai zu aktivieren. Der Rest der Kompanie scheint ihn eher zu verpönen.

Fähigkeiten


Leider sind uns keine besonderen Fähigkeiten von Yumichika bekannt.

Vergangenheit


Yumichika war bereits im Ikakkau befreundet, bevor sie beide zusammen in die Gotei 13 kamen. Sie zogen zusammen durch Rukongei um Ausschau nach starken Kämpfern zu halten. Auf einem eben dieser Streifzüge trafen sie auf Kenpachi, der Ikkaku zum Kampf aufforderte.

bleach_charaktereyumichika_ayasegawa3.jpg

Ikkaku verlor den Kampf und wurde von Kenpachi verschont. Auf die Frage hin, wieso er ihn nicht getötet hatte, entgegnet Ikkaku nur, dass er sich nicht grämen solle noch am Leben zu sein, sondern lieber die Chance der Revange bei einer anderen Begegnung zu nutzen.

Verschiedenes


  • Das Zanpakuto ähnelt seinem Besitzer selbst. Es scheint ebenso selbstverliebt zu sein wie Yumichika selbst.
  • Als sein Schwert Yumichaka erklärt, dass es schöner ist als er selbst, schlägt er wie ein Berserker mit der Waffe auf einen Stein ein.
  • Er versucht sich hin und wieder als Hobbykoch.