Uryu Ishida



Steckbrief


Er ist ein Klassenkamerad und ein Freund von Ichigo. Einige bezeichnen ihn als einen der letzten Quincy. Sein Großvater Soken Ishida unterrichtete ihn.

bleach_charaktereuryu_ishida.jpg

  • Name: Uryū Ishida
  • Geschlecht: Männlich
  • Spezies: Quincy
  • Zugehörigkeit: Qunicy
  • Status: Lebendig

Erscheinung


Der Junge wirkt kühl und zurückhaltend. Seine langen, schwarzen Haare sind ordentlich durch einen Mittelscheitel getrennt. Die Brille auf seiner Nasenspitze lässt ihn ein wenig intellektuell wirken.

Meist trifft man den äußerst zurückhaltenden Jungen in seiner Schuluniform an. Alternativ ihn auch in seiner Quincy-Uniform an.

Charakter


Auf die meisten Personen wirkt Uryu recht kühl ja fast schon schüchtern. Auf die meisten Personen versucht er jedoch eher cool und zu wirken. Auch sein Faible für das Dramatische kommt des Öfteren zum Vorschein. Gerne spricht er aus diesem Grund auch besonders dramatische Gegenebenheiten an.

bleach_charaktereuryu_ishida1.jpg

Seinen Vater scheint er nicht sonderlich zu respektieren. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn dieser verbot ihm einst den Kontakt zu seinem Großvater. Uryu hing sehr an diesem. Er war für ihn nicht nur sein Mentor, Trainung und Vorbild, sondern ebenso sein Freund.

Dies zeigt sich zu durch die Tatsache, dass er seinen Vater stets mit seinem Vornamen anspricht, was sich in Japan als recht große Unhöflichkeit herausstellt.

Fähigkeiten


Leider sind uns keine besonderen Fähigkeiten von Uruyu Ishida bekannt.

Vergangenheit


Als er noch ein Kind war lebte er recht lange bei seinem Großvater Soken Ishida. Dieser wies ihn in die Techniken eines Quincys. Sein Vater stellte sich jedoch gegen die Qunicys und schien wenig begeistert über die Tatsache, dass Soken seinen Sohn zum Quincy ausbildete. Schließlich verbot er ihm dem Kontakt zu diesem.

bleach_charaktereuryu_ishida2.jpg

Als Soken später von einem Hollow getötet wurde, brach dies das Herz des Jungen. Er beschloss mehr denn je ein Quincy zu werden um seinen verstorbenen Großvater zu ehren.