Seireitei



Allgemeines


bleach_orteseireitei.jpg

Seiteirei beschreibt das Zentrum der Soul Society. Das Bild der Stadt scheint einer japanischen Burg nachempfunden zu sein. Alles in allem scheint Seireitei der wichtigste Ort innerhalb der Soul Society zu sein.

Lage


bleach_orteseireitei1.jpg

Seiterei selbst liegt im Zentrum der Soul Society und somit auch von Rukongai. Dieses selbst, wird aber nicht zu Seiterei gezählt, obwohl es sich wie ein Ring um die Stadt ausbreitet. Es existieren unterschiedliche Orte in Seireitei.

Orte in Seireitei


bleach_orteseireitei2.jpg

In Seireitei gibt es unterschiedliche Orte. Senzaiku – der Schrein der Buße – befindet sich im Zentrum von Seireitei.

Auch Sokyoku befindet sich im Zentrum der Stadt und liegt auf einer Anhöhe nahe dem Schrein der Buße.

In der Zentralen Abteilung 46 werden alle exekutiven und judikativen Entscheidungen, welche die Soul Society betreffen, getroffen.

Schutzmechanismen


Zum Schutze der Stadt wurden verschiedene Schutzmechanismen errichtet. Ein wichtiger Mechanismus scheinen die Tore zu sein.

Mauer


bleach_orteseireitei3.jpg

Um die komplette Stadt wurde eine massive Mauer erreichtet, wie dies im Mittelalter bereits gern gemacht wurde. Auf diesen – die verstärkt um den Hof herum die Stadt befestigen, patrollieren in regelmäßigen Abständen die Torwächter.

bleach_orteseireitei4.jpg

Die Mauer selbst ist aus Todessteinen errichtet, welche aus einem Reiatsu absorbierenden Material gefertigt wurden und jeden Eindringling früher oder später das Leben kostet.

Tore


bleach_orteseireitei5.jpg

Alle vier Tore der Stadt – diese sind jeweils zu einer Himmelsrichtung ausgerichtet werden von sogenannten Torwächtern geschützt. Es existieren folgende Tore:

  • Norden: Tor der Schwarzen Tiefe
  • Osten: Tor des Blauen Stroms
  • Süden: Tor des Roten Steins
  • Westen: Tor des Weißen Weges

Schild


Weiter existiert ein Schild aus spirituellen Partikeln, die Seireitei wie eine schützende Kuppel umgibt. So scheint es für Eindringlinge aus der Luft ebenfalls nahezu unmöglich zu sein in die Stadt einzudringen.

Der Schild selbst besteht aus der Strahlung des Todessteins.