Renji Abarai



Steckbrief


bleach_charaktererenji_abarai.jpg

  • Name: Renji Abarai
  • Geschlecht: Männlich
  • Spezies: Shinigami
  • Zugehörigkeit: Shinigami
  • Status: Lebendig

Erscheinung


bleach_charaktererenji_abarai1.jpg

Renji hat peppige, kurze rote Haare, die er meist zu einem Zopf an seinem Hinterkopf zusammen gebunden hat. Zudem ist nahezu sein kompletter Körper mit Tätowierungen übersät. Woher diese stammen ist bis dato unbekannt. Jedoch scheinen es im Laufe der Zeit mehr und mehr zu werden so, dass die Vermutung naheliegt, dass er sich seine Tätowierungen verdient.

Normalerweise trägt Renjo eine Shingami-Uniform, die er mit entsprechenden Kopfbedeckungen aufpeppt. Seine Sonnenbrillen hat er offensichtlich allesamt aus dem silbernen Libellenladen in der Soul Society. Leider wird die eine oder andre bei den diversen Kämpfen zerstört.

Charakter


bleach_charaktererenji_abarai3.jpg

Renji weist eine recht exzentrische Persönlichkeit auf. Diese Charaktereigenschaft trifft jedoch auf viele Shinigami zu. Er scheint recht selbstgefällig und arrogant zu sein. Dies war jedoch nicht immer so, denn früher war er eher still und anderen Personen gegenüber introvertiert.

Wird er gefordert ist er sehr stolz und somit ein recht ernst zu nehmender Gegner. Ichigo und er scheinen sich charakterlich sehr ähnlich zu sein. Dies mag auch der Grund sein, wieso sie einerseits von vielen als Brüder betrachtet werden aber andererseits oft auch aneinander geraten.

Fähigkeiten


bleach_charaktererenji_abarai2.jpg

Vermutlich ist Renji der einzige Vizekommandant, der Bankai beherrscht. So besitzt er eine ganze Reihe von Fähigkeiten die ihn zu einem äußerst starken Kämpfer ausbilden.

Als Vizekommandant besaß Renji bereits sehr hohe spirituelle Energien. Diese wurden durch das Erreichen des Bankai noch weiter erhöht. Selbst Rukia bemerkte nach einem Kampf, dass sie seine spirituellen Energien nicht wieder erkennen würde. Im Kampf erkannte sie ihn erst als er sein Byakuya niederlegte.

Doch diese Fähigkeiten schienen ihm nicht nur Vorteile einzubringen. So erklärte Szayel Aporro Granz, dass es ihn mehr als freuen würde gegen einen Bankaibenutzer zu kämpfen. Dies würde schließlich besonders hohe spirituelle Energien verlangen. Granz ging sogar soweit, und bezeichnete Renji aus diesem Grunde als seltene Spezies.

Weiter war Renji als einziger Shinigami dazu in der Lage einen Espada nur mit seinem Shikai zu verletzten. Dies war ihm jedoch lediglich aufgrund seiner spirituellen Stärke möglich. Diese erlangte er nebst Begabung natürlich auch noch durch sein stetiges Training mit Ikkaku Madarame. Mit zunehmendem Training erreichte er, was seine Fähigkeiten anging, schließlich auch fast Kommandantenstatus.

Sein Können konnte Renji in diversen Meisterschaften und Schaukämpfen immer wieder erfolgreich unter Beweis stellen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass er entsprechend viele Anhänger hat.

Vergangenheit


bleach_charaktererenji_abarai4.jpg

Ursprünglich stammt Renji aus dem 78. Bezirk in Rukongai. Dort wuchs er mit anderen Kindern als Waise auf – einschließlich Rukia. Renji scharrte viele Waisen um sich, die von der Hand in den Mund lebten. Sie stahlen Essen und Trinken oder jagten und erlegten es sogar.

Im Gegensatz zu ihren Freunden fanden Rukia und Renji recht schnell heraus, dass sie spirituelle Energien besaßen. Doch blieben sie bei ihren Freunden bis diese schließlich allesamt gestorben waren. Anschließend beschlossen sie sich an der Shinigami-Akakdemie anzumelden.

bleach_charaktererenji_abarai5.png

Dort angekommen wurden Renji und Rukia in der besten Klasse zugelassen, was sicherlich primär auf ihr Talent zurückzuführen war. Über die Jahre hinweg freundeten die beiden sich mit Izuzu Kira und Momo Hinamori an.

Doch auch Shuhei Hisagi lernte er in dieser Zeit kennen. Dieser war bereits schon damals Rangoffizier der Gotai 13 und wurde später sogar zum Vizekommandanten ernannt. Seine Freundschaft mit Rukia ermüdete nachdem sie später von der Kuchiki Familie adoptiert wurde.

bleach_charaktererenji_abarai6.jpg

Bei einem Trainingsausflug der damaligen Topklasse – zu der Rukia und Renji gehörten, schienen Renji, Momo und Izuru dank ihres vermosen Teamworks unglaublich schnell Erfolg. Doch leider tauchten nach einiger Zeit einige Huge Hollows auf, die bis auf Hosagi alle von dem 6. Jahrgang vernichtend geschlagen werden konnten.

An Mut und Tapferkeit mangelte es den Freunden nicht. Denn als Hisagi bei diesem Unterfangen anordnete, alle Schüler aus dem 1. Jahrgang fliehen sollten, widersetzten sich Momo, Renji und Kira. Zwar schlugen sie sich tapfer, doch konnten sie alleine den Hollows nicht standhalten.

bleach_charaktererenji_abarai7.jpg

Aizen Hinamori und Kira unterstellten sich später selbst Gin, während Renji in die 11. Kompanie abgeschoben wurde. Dort dauerte es nicht lange und er wurde aufgrund seiner Talente zum 6. Offizier befördert.

Dies war letztlich auch die Zeit in der er sich mit Ikkaku Madarame anfreundete, der schließlich auch zu seinem Lehrmeister wurde. Renji fand also heraus, dass Ikkaku das Bankai beherrscht. Dieser weigerte sich jedoch es Training mit Renji einzusetzen. Noch am selben Tag an dem sich Rukia aufmachte in die Menschenwelt, wurde Renji schließlich zum Vizekommandanten der 6. Kompanie befördert.

bleach_charaktererenji_abarai8.jpg

Verschiedenes


Beziehungen


Rukia Kuchiki


Seit ihrer Kindheit ist er bereits mit Rukia befreundet. Dort beschlossen auch beide, dass sie nach dem Tod ihrer Freunde Shinigami werden wollten. Die beiden streiten sich zwar hin und wieder doch eher wie Geschwister. Rukia und Renji sind beide stets sehr um einander besorgt.

Als die beiden in unterschiedliche Klassen gesteckt werden sollte, musste ihre Freundschaft schwere Schicksalsschläge ertragen. Und auch als Rukia von der Familie Kuchiki adoptiert wurde, wollte das Mädchen erst ablehnen um ihre Freundschaft nicht zu gefährden.

Ichigo Kurosaki


Bei ihrem ersten Treffen mit Ichigo betrachtete Renji diesen zunächst als seinen Feind. Für ihn ist er lediglich für den Verlust von Rukias Shinigamikräften verantwortlich.

Als Renji jedoch von Ichigo besiegt wurde bittet er ihn Rukia zu retten und so wurden die drei nicht nur Verbündete sondern auch Freunde. Sie lernen sich gegenseitig zu respektieren und für einander einzustehen.

Ikkaku Madarame


Als beide in der 11. Kompanie waren, trainierte er Renji, damit er schließlich stark genug wurde um als 6. Offizier zu dienen. Renji war mehr als enttäuscht, als Ikkaku ihm erklärte, dass die beiden ihr Training nicht fortsetzen konnten, da ihm sein Lehrmeister erklärte, dass er ihm bereits alles beigebracht habe, was er wisse.

Nach dem Verrat Aizens, bittet Renji Ikkaku einen der noch offenen Kommandantenplätze einzunehmen, da er ihn hierfür als prädestiniert ansieht. Die beiden Freunde ähneln einander in der Liebe zum Kampf und vertrauen sich blind.

Izuru Kira


Ihn lernte er auf der Shinigamiakademie kennen und betrachtet ihn zunächst als Rivalen. Kira war es von Anfang an möglich beim Kidotraining im Gegensatz zu ihm selbst die perfekten Treffer zu landen. Als Renji Kira schließlich beim Schwertkampftraining durch seine aggressive Art besiegte beschwerten sich einige Besucher.

Doch Izuru stellte sich später vor Renji und werden schließlich gute Freunde. Zusammen verbringen sie sehr viel Zeit mit Momo Hinamori bis zu ihrem eigentlichen Abschluss in der Shinamiakademie.

Besser als alle anderen scheinen sie gemeinsam in der Lage sein miteinander sich den unglaublichsten Gegnern zu stellen und sie zu besiegen. Die beiden Freund – auch mit Momos Hilfe – sind meister es Teamworks und nahezu unschlagbar.

Momo Hinamori


Zwar kannten Renji und Momo sich schon recht lange doch der Angriff der Hollows auf dem Trainingsausflug schweißte die beiden mehr denn je zusammen. Zudem stellte sich erst hiernach heraus, wie gut die beiden miteinander harmonierten und zusammenarbeiteten.

Als die komplette Gruppe vor den Hollows fliehen sollte, widersetzte sich Momo dem Befehl und versuchte gegen die Hollows zu kämpfen. Es war keine Frage, dass Izuru und Renji sich ebenfalls wiedersetzten und ihrem Freund dabei zur Seite standen.

Auch als Momo, Renji und Izuru allesamt zum Vizekommandanten befördert werden, ändert sich an ihrer Freundschaft nichts. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Momo einer der ersten ist, der das Verschwinden Renjis aus dem Vizekommandanten bemerkt.

Renji machte sich heimlich aus dem Staub um gegen Ichigo zu kämpfen. Momo war aufgrund dieser Tatsache sehr besorgt und nachte sich zusammen mit Izuru auf die Suche nach seinem Freund.

Nachdem Renji erfährt, dass Aizen Momo nach dem Leben trachtete, war er sichtlich erzürnt und schrie nach Vergeltung.

Sosuke Aizen


Aizen erkannte das Talent Renjis und Momos bereits recht früh. Offensichtlich wurde es jedoch, als er sie zusammen mit Gin bei dem Angriff des Trainingsausfluges vor den Huge Hollows rettete. So dauerte es nicht lange und er holte die Freunde zu sich in die 5. Kompanie.

Er versuchte die Jungen nach Strich und Faden zu manipulieren und für seine Zwecke zu gewinnen. Renjis rebellischer Charakter erschien ihm jedoch nach kurzer Zeit als zu gefährlich und so schickte er ihn zurück in die 11. Kompanie.

Renji dachte zu diesem Zeitpunkt immer noch, dass er Aizen vertrauen könne – doch sein Irrtum sollte verheerende Folgen für ihn haben. Selbst auf die Frage hin ob Rukia hingerichtet werden solle, da sie gegen den Shinigamikodex verstoßen hätte, antwortete er weder mit ja noch mit nein, da er Aizen nicht enttäuschen wollte.

Erst nachdem Verrat Aizens an der Soul Society machte er sich Renji zum Feind. Denn laut Renji, kämpfte er nun gegen einen Fremden. „Aizen, den er kannte“ existierte für ihn nicht mehr.

Sonstiges


  • Renji scheint der einzige Vizekommandant zu sein, der Bankai beherrscht.
  • Er schien der Liebling aller zu sein, denn in entsprechenden Umfragen lag er meist vorne.
  • Seine Spirituelle Energie ähnelt derer der meisten Kommandanten.
  • Renji und Ikkaku lieben den Kampf und sind sich in diesem Punkte sehr ähnlich.
  • Er ist der erste Charakter bei dem man sieht wie er den Geist seines Zanpakutos bewusst matrialisiert.
  • Renji scheint der erste Shinigmia gewesen zu sein, der bewusst eine moderne Waffe einzusetzen wusste. So kam er beispielsweise mit einem Gewehr in der Hand in die Kurosaki-Klinik und feuerte recht engagiert auf Isshin Kurosaki.